Handytasche nähen

23 Kommentare

So nähst Du Deine eigene Handytasche...


Miss als erstes dein Handy aus!

z.B. Samsung Galaxy K-Zoom:
Breite = 7cm
Höhe = 14cm
Tiefe = 2cm

Berechnen des Schnittes


(siehe Bild unten)

Breite des Zuschnitts:
Handybreite + Handytiefe + 2cm Nahtzugabe

Höhe (Länge) des Zuschnitts:
(Handyhöhe x 2) + 2cm Nahtzugabe



Für das Galaxy K-Zoom Handy habe ich also mit folgenden Maßen gearbeitet:

Breite:
7cm + 2cm (Tiefe) = 9cm  |  + 2cm Nahtzugabe = 11cm

Höhe:
14cm x 2 = 28cm  |  + 2cm Nahtzugabe = 30cm

Mein Zuschnitt für das Samsung Galaxy K-Zoom ist also 11cm breit und 30cm hoch.
Für die Handytasche habe ich dickes Bügelvlies und eine Nahtzugabe von 0,75cm verwendet.
Passt perfekt!
Achte darauf, dass du die Breite immer gegen den Fadenlauf zuschneidest. Bei Baumwollstoffen liegt der Fadenlauf in der Regel immer parallel zur Webkante und der Stoff ist in der Breite meist leicht dehnbar.



Maße Sony Xperia Sola

Für die Handytasche mit zwei Außenstoffen brauchst du:


1 x Außenstoff: 18 cm x 9 cm
2 x Außenstoff: 6,5 cm x 9 cm
1 x Innenstoff: 28 cm x 9 cm



Achtung! Bei dickerem/festerem Stoff, wie bei meiner schwarz/weißen Handytasche weiter unten: bitte alles in der breite von 10,5 zuschneiden, weil es sonst etwas eng wird.
  • 2 x dünnes (!) Bügelvlies: 27 cm x 8 cm
  • ca. 7 cm dünnes Gummiband
  • 1 Knopf
  • ca. 4 cm Webband oder dein Label
  • Nähmaschine und Garn, Lineal, Schere, Stift, Bügeleisen, Nähnadel...
Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!



Maße für Sony Xperia Sola

Für die Handytasche mit einem Außenstoff brauchst du:


  • 1 x Außenstoff: 28 cm x 9 cm
  • 1 x Innenstoff: 28 cm x 9 cm
  • 2 x dünnes Bügelvlies: 27 cm x 8 cm
  • ca. 7 cm dünnes Gummiband
  • 1 Knopf
  • ca. 4 cm Webband oder dein Label
  • Nähmaschine und Garn, Lineal, Schere, Stift, Bügeleisen, Nähnadel...
Achtung! Bei dickerem/festerem Stoff, wie bei meiner schwarz/weißen Handytasche links: bitte alles in der Breite 10,5cm zuschneiden, weil es sonst etwas eng wird. 

Bei dieser Variante einfach Schritt 1 und 2 der unteren Anleitung auslassen - also gleich bei Schritt 3 (klick) loslegen.



Anleitung Handytasche DIY


1a. Handytasche mit zwei Außenstoffen.

1b. Die beiden kleinen Außenstoffe rechts auf rechts bündig auf die kurzen Kanten legen und mit Nadeln feststecken. Beides mit gradem Stich füßchenbreit an den kurzen Kanten vernähen.

1c. Die beiden Nahtzugaben auf der linken Seite nach außen bügeln.




2a. Gradstich mit einer Stichlänge von ca. 3,5 einstellen.

2b. Von rechts auf dem kleineren Außenstoff sauber absteppen.

2c. So muss es dann ausssehen.



3. Hier beginnt die Anleitung für die Handytasche mit einem Außenstoff.
Handytasche Anleitung

3a. Vlies auf die linke Seite des Außenstoffes aufbügeln und auskühlen lassen.

3bGummiband verknoten und auf der rechten Seite des Außenstoffes oben in der Nahtzugabe mittig feststeppen. Webband (oder Label) in der Mitte falten und am rechten oder linken Rand etwa mittig ebenfalls in der Nahtzugabe feststeppen (knapp am Rand).

3c. Beide Stoffe rechts auf rechts legen und mit Nadeln feststecken.



4a. Füßchenbreit die beiden kurzen Kanten vernähen. An der Stelle, wo sich das Gummiband befindet mehrmals drübernähen, damit es später auch wirklich richtig fest sitzt und nicht ausreißen kann.

4b. Öffnen und so falten, dass die beiden Nähte mittig genau aufeinander liegen, also Außenstoff auf Außenstoff und Innenstoff auf Innenstoff.

4c. Die Nahtzugaben jeweils zur Außentasche hin umbügeln (Bild). Beiden langen Kanten jeweils in einem Rutsch füßchenbreit nähen. Dabei an der Seite der Innentasche eine ca. 5-6 cm große Wendeöffnung lassen. Anschließend Ecken zurückschneiden, dabei aber nicht zu nah an die Naht kommen.


Handytasche selbernähen

5a. Durch die Wendeöffnung wenden und die Ecken sauber ausarbeiten (z.B. mit einem Essstäbchen, stumpfen Bleistift etc.). Danach ordentlich bügeln, aber beim Webband bitte aufpassen - manche Webbänder vertragen die Bügelhitze nicht und schrumpeln zusammen! Anschließend die Wendeöffnung knappkantig mit einem engen Gradstich schließen (oder mit der Hand zunähen).

5b. Knopf anbringen - fertig!
Handytasche mit zwei Außenstoffen.

5c. Handytasche aus einem Außenstoff


(c) Misses Cherry | Daniela Kirschner 2013 - nur zu privaten Zwecken


23 Kommentare

  1. Du hast ja Äpfel vernäht, ich hätte mir jetzt gedacht du kannst die Dinger nicht mehr sehen ;)))
    Aber ganz toll geworden und die nähe ich bestimmt auch noch mal!! Lg Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... Äpfel und Punkte gehen doch immer : )
      LG ♥

      Löschen
  2. Ohhh der Apfelstoff ist sooo toll. ich möchte auch die Anleitung haben :) brauche dringend eine neue Hülle für mein handy. das ist nun etwas zu groß geworden für emine Hülle *lach*

    LG Rina

    AntwortenLöschen
  3. Deine Handytasche ist sehr schön geworden, sieht wirklich nicht so schwer aus vielleicht schaff ich es ja auch (habe dir eine Mail geschickt, wegen deinem Muster).
    Vielen Dank schon mal fürs Teilen mit der Bloggerwelt.
    Ganz liebe Grüsse
    Inge

    AntwortenLöschen
  4. Die finde ich besonders praktisch mit Knopf! Bei Kam Snaps an der Hülle hab ich doch bisschen Angst ums Display gekriegt (man weiß ja nie...). Also, eine apfelige Anleitung nehm ich super gern! Die Fotos sehren wieder toll aus. DANKE, Deine Liv

    AntwortenLöschen
  5. haHA! danach hab ich ja schon gesucht *zwinker* ... das sieht sehr gut aus und ja Äpfel und Punkte gehen echt immer... kannst du mir das mal mailen... ich kenn da wen, der es gern versuchen würde <3
    GLG Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    ich bin gerade über LunaJu auf deinen Blog aufmerksam geworden und da es mir hier so gut gefällt, trage ich mich auch gleich als neue Leserin ein. Würde mich sehr freuen wenn du mir auch eine Anleitung schicken könntest. Deine sind richtig toll aus vor allem die Kombi.
    Wenn du Lust hast kannst du auch gerne auf meinen Blog vorbei schauen. http://tamilu-mitliebegenaeht.blogspot.de/
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Genau meine Stoffkombi!
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  8. Anonym9.5.14

    Hallo,
    viiiiielen Dank fuer die einfache Anleitung. Ich hatte letztens eine Hülle für mich genäht nach einer anderen Anleitung, die war total umständlich und es dauerte ewig und war totales Gefriemel.
    Nach deiner Anleitung hat das Zuschneiden tatsächlich länger gedauert als das Nähen. :)

    Total super für Anfänger.
    DANKE DANKE DANKE

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die tolle Anleitung das Verlinken :-)

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  10. Anonym29.9.14

    Hallo, kann mir jemand sagen, welche Maße ich verwenden muss, um diese Tasche für das iPhone 5 nähen zu können? Dankeschön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym8.10.14

      Das selbe würde mich auch Interessieren.

      Löschen
  11. Hallo Ihr Lieben,

    Ich denke so pauschal kann man keine Maße für ALLE Modelle angeben. Man muss alle Maße beachten, also auch die verschiedenen Tiefen der einzelnen Modelle. Dazu findet Ihr ab heute ein Update zu beginn der Anleitung oder einzeln hier: http://misses-cherry.blogspot.de/2014/10/anleitung-handytasche-mit-eigenen-maen.html

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Daniela! Vielen Dank für die Anleitung, mein Mann hat mir gestern das K-Zoom geschenkt, und es gibt lagernd keine Schutzhüllen, und bestellbar erst ab 6. November. Dann nähe ich mir eben selber eine, hab ja alles Material zu hause. :) LG Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das war der Grund für mein Update. Ich hatte nämlich auch keine Kust, dass es mir verkratzt bis es die Taschen endlich zu kaufen gibt ;)

      GLG

      Löschen
  13. Was mir noch eingefallen ist: Ich würde gerne die Rückseite der Hülle mit Volumenvlies polstern, dass das Kameraobjektiv besser geschützt ist. Denkst du, das geht auch ohne erneute NZ? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabrina,

      die Maße für das K-Zoom (s.o. oder hier: http://misses-cherry.blogspot.com/2014/10/anleitung-handytasche-mit-eigenen-maen.html ) beinhalten schon das dicke Volumenvlies, damit die Kamera auch gut geschützt ist. Ich habe meine Tasche damit genäht und es passt perfekt, also brauchst du keine zusätzliche NZG. Das Volumenvlies habe ich, wie in der Anleitung, an den zu nähenden Kanten jeweils 0,7cm kleiner/kürzer zugeschnitten.

      Ich freue mich, wenn du dein Ergebnis in meiner Galerie verlinks.

      Ganz liebe Grüße
      Daniela

      Löschen
  14. Die Handytasche sieht wirklich toll aus, mal schauen ob ich das auch hin bekomme. Bin allerdings etwas irritiert von den Maßen - erst schreibst du von einer Breite von 11 cm und Höhe 30, später stehen dann 9 und 28 cm obwohl auch da die Nahtzugaben schon mit dabei sind? Wäre super wenn du mir das erklären könntest, damit ich mich an meine eigene Handyhülle wagen kann.
    Liebe Grüße Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Stefanie,
      bitte lies dir den Beitrag nochmal durch. Ganz oben erkläre ich (als Beispiel mit den Maßen des Galaxy Zoom/11x30cm Stoff), wie man die Handytasche an die Maße des eigenen Modells anpasst. Die Maße, die danach kommen, sind lediglich die der Anleitung für das Sony XPeria. Miss dein Handy und Stoff wie ganz oben erklärt aus und verwende diese Maße dann, um mit der unteren Anleitung die Handytasche zu nähen.

      LG Daniela

      Löschen
    2. Oh je, wer lesen kann ist klar im Vorteil... ;-)
      Danke für die schnelle Antwort und Aufklärung. War schon so mit dem Ausmessen und der Anleitung beschäftigt, das mir die unterschiedlichen Modelle gar nicht aufgefallen sind.
      Liebe Grüße Stefanie

      Löschen
  15. Hallo Daniela,
    ich habe jetzt im Abstand von einem halben Jahr ca. die Hülle einmal für ein Moto 2G und ein iPhone 6 genäht - mit dem Ergebnis, dass jeweils beide Hüllen prima auf mein iPhone 5S passen, aber nicht auf die zu benähenden Modelle. 2x die Höhe plus 2cm Nahtzugabe hat in keinem der beiden Fälle gelangt und die Breite ist bei beiden Modellen eigentlich zu eng. Die Handys gehen so grade rein, aber man bekommt sie schlecht wieder raus. Ich würde also vorschlagen, das man die Tiefe des zu benähenden Handys entweder 2x einberechnet, oder wenigstens 1,5x. Bei der Höhe werde ich in Zukunft mindestens 4cm Nahtzugabe dazurechnen.
    Ansonsten ist es aber trotzdem eine süße Hülle und daher werde ich sie (beim nächsten Mal halt angepasst :) ) sicher nochmal nähen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommt natürlich auch darauf an, ob man den Fadenlauf beachtet, und wie dick die Vliseline ist ;)

      Löschen
  16. Diese Anleitung ist der Hammer, vielen Dank dafür!

    Habe gerade nach diesem Prinzip eine Hülle für mein Tablet genäht, es ist wunderschön geworden.

    AntwortenLöschen

Danke für deine Nachricht!

Das könnte dich auch interessieren

Copyright

Der Inhalt dieser Seiten ist mein Eigentum und unterliegt dem deutschen Urheberrecht. Die Kopie, Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen vorab meiner schriftlichen Zustimmung.
© www.misses-cherry.de 2009-2017